Vorsorgevollmacht

In einer Vorsorgevollmacht wird für den Fall einer später eintretenden Geschäftsunfähigkeit oder Hilfsbedürftigkeit (zum Beispiel aufgrund einer Demenz), eine Vertretungsvollmacht für bestimmte Bereiche an eine oder mehrere Personen erteilt. Der Vollmachtgeber bestimmt jemanden, ihn bei der Wahrnehmung finanzieller und/oder persönlicher Angelegenheiten zu vertreten.